Santa Cruz Van Niner RIP9 All Mountain Kuota E- Road Bike Niner WFO Freeride Niner WFO Freeride Santa Cruz Blur TR Carbon Santa Cruz Blur TR Carbon Santa Cruz Blur TR Carbon Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Monument Valley Monument Valley Niner Jet9 Alu Cross Country La Strega Carbon 29er Fully Niner RIP9 All Mountain La Strega Custom Bike Oy Niner WFO Freerider Niner WFO Freerider mit Manitou Dorado La Strega Twentyniner selektion La Strega Niner WFO Freeride Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er Santa Cruz Tallboy Carbon 29er La Strega Niner RIP9 All Mountain La Strega Niner RIP9 All Mountain La Strega Niner RIP9 All Mountain Santa Cruz Nomad Santa Cruz Nomad La Strega Road Racing Carbon Allgäuer Bike Abenteuer Allgäuer Bike Impressionen Allgäuer Bike Impressionen Allgäuer Bike Impressionen La Strega Road Racing Carbon La Strega Road Racing Carbon La Strega Road Racing Carbon La Strega Road Racing Carbon La Strega Road Racing Carbon La Strega Custom Bike Oy La Strega Custom Bike Oy La Strega Custom Bike Oy La Strega Custom Bike Oy La Strega Custom Bike Oy La Strega Niner RIP9 All Mountain Santa Cruz Tallboy Carbon 29er La Strega Geometrie La Strega Carbon Rahmen La Strega Carbon La Strega Geometrie Anpassung La Strega Carbon 29er Fully La Strega Carbon 29er Fully La Strega Geometrie Anpassung

Santa Cruz Van

Santa Cruz Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Kuota E- Road Bike

LA Strega Road Bike Optionalaufbau mit E-Antrieb Gruber Assist

Niner WFO Freeride

Niner WFO Freerider mit Manitou Dorado 170mm Federweg

Niner WFO Freeride

Niner WFO Freerider mit Manitou Dorado 170mm Federweg

Santa Cruz Blur TR Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Blur TR Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Blur TR Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Monument Valley

USA Traum Bike Revier Utah / Arizona

Monument Valley

USA Traum Bike Revier Utah / Arizona

Niner Jet9 Alu Cross Country

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,6Kg

La Strega Carbon 29er Fully

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

Niner WFO Freerider

29er Freerider mit Manitou Dorado 170mm Federweg

Niner WFO Freerider mit Manitou Dorado

29er Freerider mit Manitou Dorado 170mm Federweg

La Strega Twentyniner selektion

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Niner Rip9 und Santa Cruz Tallboy

La Strega Niner WFO Freeride

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

La Strega Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Nomad

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Nomad

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 6,4Kg

Allgäuer Bike Abenteuer

Hängebrücke bei Görisried

Allgäuer Bike Impressionen

Daheim im Allgäu

Allgäuer Bike Impressionen

Daheim im Allgäu

Allgäuer Bike Impressionen

Daheim im Allgäu

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Sonderlackierung Orange Pearl Gewicht 6,4Kg

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Sonderlackierung Orange Pearl Gewicht 6,4Kg

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Sonderlackierung Orange Pearl Gewicht 6,4Kg

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Sonderlackierung Orange Pearl Gewicht 6,4Kg

La Strega Road Racing Carbon

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 6,4Kg

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

La Strega Custom Bike Oy

Sonnenbichl 5 87466 Oy Mittelberg

La Strega Niner RIP9 All Mountain

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

Santa Cruz Tallboy Carbon 29er

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike Gewicht 10,4Kg

La Strega Geometrie

Spezialist für Geometrie Anpassung

La Strega Carbon Rahmen

Schnitt durch einen Carbon Fully Rahmen

La Strega Carbon

Der Stoff aus dem des Bikers Träume sind.

La Strega Geometrie Anpassung

Spezialist für Geometrie Anpassung

La Strega Carbon 29er Fully

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Carbon 29er Fully

Optionalaufbau by LA STREGA Custom Bike

La Strega Geometrie Anpassung

Spezialist für Geometrie Anpassung

PreviousNext

WHY 29" - REVOLUTION ODER NUR EIN MYTHOS


Die Eurobike 2011

- Twentyniner soweit das Auge reicht?


In jedem Fall waren es viele, weshalb Twentyniner bald nicht nur in den USA, sondern auch hier zu Lande vorherschend sein könnten, ein Anblick an den man sich gewöhnen muss. Oder darf?

Jeder Hersteller scheint 2012 dabei mit einem eigenen Konzept an die Sache heran zu gehen, und nach einigen Probefahrten weiß man nur, dass man nichts weiß.

Einst ist in jedem Fall klar! Twentyniner spalten die Mountainbikewelt.

2012 wird es so viele unterschiedliche Rahmen mit großen Rädern geben, dass eigentlich nicht jede Idee aufgehen kann. Doch bei 26" ist das nicht zwingend anders. Bis dahin halten wir fest, was über 29ern außer Frage steht.

Niner Rip9 @LaStergaBike

Ein All-Mountain 29er par excellence - das Niner Rip9 @LaStregaBike. 140 mm Federweg, 2x10 mit Kettenführung, Vario-Stütze (noch nicht montiert) und ein breiter Lenker - mit diesem All-Mountain gibt es kein zurück.

Was sind Twentyniner?

 
Ein 29er ist ein Mountainbike mit großen Rädern.

Die Felgen haben einen Durchmesser von 622mm, dem üblichen Standardmass für klassische Renn-, Trekking, Cross-, und Hollandräder (umgangssprachlich 28"-Räder).

Im Gegensatz zu diesen Rädern haben 29er allerdings die typischen MTB-Eigenschaften bei Reifen, Gabeln, Rahmen und Ausstattung. Analog zu 26" MTBs sind 29er in verschiedenen Varianten erhältlich bzw. aufbaubar, also ungefedert, als Hardtail und als Fully, sowie mit und ohne Gangschaltung (Singlespeed). 

Traktion

 Beim Bremsen und Gas geben macht sich die größere Auflagefläche des größeren Rades positiv bemerkbar:

Eine größere Kontaktfläche heißt mehr Stollen im Eingriff und mehr Reibung, weshalb ein 29er gerade bei Nässe oder auf schottrigem Untergrund mehr Halt bietet.

So rutscht er bergauf später durch und bietet bergab mehr Traktion, in Kurven und am Schräghang gleitet er später ab.

Das Gripduell entscheidet der 29er so in jedem Fall für sich.

Dank des besseren Grips lässt sich offensichtlich auch mehr Bremskraft übertragen, allerdings verschlechtert sich für die Bremse der Hebel, weshalb Scheibenbremsen am großen Rad stärker beansprucht werden.

Durch die Größe hat der Reifen deutlich mehr Auflagefläche und kann sich somit perfekt an den Untergrund anpassen -

das sorgt für Traktion die ihres gleichen sucht.


Trägheit

Fluch und Segen zugleich:

Ein größeres Rad hat ein größeres Trägheitsmoment. Das bedeutet, dass es schwerer ist, es in eine Drehbewegung zu versetzen.

Das gilt sowohl für axiale Momente, die zum Beschleunigen des Rades nötig sind, als auch für Deviationsmomente, wie sie beim Lenken und bei Schlägen auftreten.

Der sogenannte gyroskopische Effekt bewirkt, dass ein Rad umso schwerer aus gekippt werden kann, umso schneller es sich dreht.

Das bedeutet für den Fahrradfahrer:

Ein 29er braucht mehr Kraft, um beschleunigt zu werden und mehr Kraft, um um Kurven gelenkt zu werden. Andererseits läuft er auch besser geradeaus und lässt sich nicht so leicht aus der Bahn werfen.

Trägheit? Ein ausgewogenes 29er bewegt man mit einer ganz anderen Grundgeschwindigkeit als seinen kleinen Bruder -

dadurch ist die vermeintliche Trägheit nicht zu spüren.


Rollwiderstand

Bei gleichem Reifendruck muss die Karkasse dank größerem Radradius weniger verformt werden, weshalb weniger Energie für die Deformation aufgewandt wird - der Twentyniner-Reifen rollt besser ab als der Twentysixer.

Gleichzeitig sinkt die Abnutzung der Reifen und der Lager um etwa 10%, da sich das Rad weniger oft dreht.


Überrollverhalten

Die alte Geschichte:

Während ein BMX nur schwer über eine Bordsteinkante rollt, macht sie einem Mountainbike wenig aus.

Obwohl der Schritt von 20" zu 26" größer ist als von 26" zu 29" (Eigentlich ja nur 26" zu 28", siehe Definition), ist der Unterschied positiv spürbar.

Ins Gelände übertragen bedeutet das, dass die größeren Laufräder leichter über Hindernisse hinwegrollen und so bei gleichem Federweg ein deutlich komfortableres Fahrwerk bieten und weniger stark an Geschwindigkeit verlieren, wenn der Untergrund uneben ist, als die kleineren Laufräder.

Bild Einfügen

Die großen Laufräder rollen über alles hinweg, was sich ihnen in den Weg stellt.


Übersetzung

Da sich trotz größerer Räder an der Physiognomie des Menschen nichts ändert, findet sich auch an den allermeisten Twentyninern eine Kurbel mit 175mm langen Kurbelarmen.

Kombiniert man diese mit einer klassischen Kettenschaltung, so werden alle Gänge plötzlich größer, man tritt einen ticken langsamer, da der Radumfang größer ist, hat aber entsprechend im kleinsten Gang den schlechteren Hebel, da das Moment des Rades größer ist.

Eine sinnvolle Überersetzung ergibt sich deshalb am ehesten mit 22 / 36er Kettenblättern bei 2X10, 22-32-42 bei 3X9/10.

Allerdings erfreuen sich auch Singlespeed-Aufbauten großer Beliebtheit bei der Großrad-Fraktion, dann mit Übersetzungen in der Größenordnung 32 auf 15.

Der Grund:

Mit den großen Rädern lässt es sich leichter Geschwindigkeit halten, bergauf lässt sich dank besserer Traktion ein größerer Gang treten und bergab rollt man auch ohne Treten einwandfrei.

Das ????- ein gutes Beispiel dafür, dass die Kettenstreben am 29er nicht länger sein müssen, als an einem 26" Bike.


Fahrgefühl

Am Ende der entscheidende Punkt:

Wie fühlt sich das Fahrrad an?

Beim Punkt Trägheit kamen wir schon darauf zu sprechen, dass sich größere Räder unter Umständen behäbiger um Kurven zirkeln oder beschleunigen lassen.

Doch während diese Eindrücke durch eine Anpassung von Lenkwinkel und Kettenstrebenlänge beeinflusst werden, ändert sich noch mehr am Fahrgefühl:

Wie schon erwähnt, werden gleichlange Kurbeln gefahren, weshalb das Innenlager nicht höher als am 26" Bike liegen muss.

Relativ zu den Radmittelpunkten liegt das Innenlager also tiefer, was zusammen mit den größeren Trägheitsmomenten der Räder für ein sichereres Fahrgefühl sorgen kann - eine Tatsache, die die meisten Mountainbiker schätzen werden.

Oftmals finden sich wegen der größeren Räder auch längere Kettenstreben, wodurch der Geradeauslauf weiter verbessert wird, 440mm sind sonst nur an Downhill-Bikes üblich, an einem 29"Trailbike aber nichts ungewöhnliches.

Gerade in diesem Bereich hat es aber auf der Eurobike ein offensichtliches Umdenken gegeben, denn viele der neu präsentierten 29er haben deutlich kürzere Kettenstreben gehabt.

Teilweise werden sogar Werte unter dem 26"-Standard von 425mm realisiert, wie beispielsweise beim Hartail Niner Air9 Carbon.


Lenkerhöhe

 
Je größer der Fahrer, desto größer die Schrittlänge, desto höher der Sattel.

Das stimmt zumindest in den meisten Fällen und führt, weil die Lenkerhöhe durch Spacer, steile Vorbauten und lange Steuerrohre nur eingschränkt beeinflusst werden kann, zu einer suboptimalen Sitzposition für große Biker.

Diese können sich mit den genannten Methoden einigermaßen behelfen oder aber zum Twentyniner greifen.

Bleiben hier Innenlager und Sattel auf der gleichen Höhe, so liegt der Lenker (relativ zum Sattel) plötzlich 2-3" (also 5-7.5cm) höher - was die Sitzposition optimiert, ohne auf ein optisch misslungenes Steuerrohr oder sonstige Behelfslösungen zurückgreifen zu müssen.

Dank des höheren Lenkers, aber auch der größeren Länge des 29ers und des relativ zu den Achsen niedrigeren Innenlagers verringert sich die Überschlaggefahr mit einem solchen Bike erheblich.

Der Trend auf der Eurobike 2011 hat hier jedoch gezeigt, dass viele Hersteller genau diesen Punkt außer Kraft setzen wollen und an den 29er Bikes extra kurze Steuerrohre verwenden - wir werden sehen, wohin die Reise geht.


Sonstiges

 
Ein 29" Laufrad wird immer schwerer bleiben als ein 26" Laufrad - wenn beide identischen Belastungen standhalten sollen.

Im Produktportfolio vieler Laufradhersteller finden sich dennoch verführerisch leichte 29" LRS.

In Konsequenz weisen diese einen deutlich höheren Flex auf, beim Durchfahren von Kurven kein angenehmes Gefühl, auch wenn manch einer Fahrer das als Komfort deutet.

Die Laufräder scheinen also - wer hätte es gedacht - der Knackpunkt von Twentyninern zu sein.

Die große Herausforderung ist es, ein Laufrad zu bauen, welches trotz gleicher Einbaubreite und deshalb schlechterem Speichenwinkel stabil und dennoch leicht genug ist, um Fahrspaß und Sicherheit zu gewährleisten.

Das Gesamtgewicht eines größeren Fahrrades wird ebenfalls immer höher sein: Längere Gabel, längerer Rahmen, längere Speichen, größere Felge, größerer Reifen - das addiert sich.

Die Auswahl an Reifen wächst momentan stetig, weshalb sie nicht mehr lange als Gegenargument angeführt werden kann.

Bisher sorgen schon schmalere Reifen für guten Komfort und Grip, wenn Maxxis tatsächlich 2.5" auch für 29" bringt, steht da ein ziemlich beeindruckendes Teil bevor.

Ob vor allem große Fahrer große Räder toll finden?

Schwer zu sagen. Zwar ist Pionier Gary Fisher fast 2m und auch die Tester diverser Magazine eher überdurchschnittlich groß, doch auch Fahrer unter 1.80m scheinen inzwischen ihre Freude gefunden zu haben.

29" DH-Bikes - eine nette Sache, aber wohl eine der wenigen Sparten, in denen sich die großen Laufräder wohl nicht so schnell durchsetzten werden.


Fazit:

 
Mome
ntan verfügt leider niemand über eine Glaskugel, die verrät, auf wie großen Rädern wir in Zukunft über die Trails rollen werden.

Fest steht:

Müssen die Hersteller länger zweigleisig fahren, könnte das mit zusätzlichen kosten und mäßiger Ersatzteileversorgung von statten gehen.

Würden 26"-Bikes aussterben, so wäre das sicher falsch, da sie an vielen Bikes und für viele Fahrer die bessere Wahl sind.

Read more

LA STREGA CUSTOM BIKE *** Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben,
können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen.
Danke!


Bernd Pfeifer
Poststraße 4
87466 Oy Mittelberg
Deutschland

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte bestätigen Sie den Sicherheitscode mit Ihrer Eingabe.
Stichwortsuche: